Fotos

- März 2002
- Februar 2005
- Juli 2005
- November 2006
- November 2008
- Mai 2009
- Dezember 2009
- Juni 2010
- Juli 2010

- Doier Ranch
- Schopserhof

- Huferkrankung Barbie
- Nepomuk - Umstellung auf Natural Hoof Care
- Dokumentatio Marstall Huf-Regulator

- Nepomuk wälzt sich
- Barbie / EMS / Gewicht

Wanderreiten
- Slowenien 2005
- Tschechien 2007
Bericht
- Polen Gespannfahren 2011 / Bericht

mein Blog

Impresum

Barbies Huferkrankung - Dokumentation

5. Mai 2010

Barbie konnte ersichtlich nur mit Schmerzen laufen, Futter hat sie verweigert. Mir sah das nach Hufrehe aus, obwohl sie gestern noch nicht die dafür typische Schonhaltung einnahm. Nachdem ich wußte, auf was ich achten muß, habe ich ihre Hufe gefühlt, leicht warm, und gleich den Tierarzt angerufen. Sie kam schnell, Barbie bekam zwei Spritzen (Heparin und Schmerzmittel) sowie Hufverband vorne.

Barbie bekommt nun früh Metacam (Schmerzmittel), daneben 2 gr Aspirin (4 Tabletten) je früh und abends (Blutverdünner).

14. Mai 2010

Barbie läuft wieder normal, das Metacam (Schmerzmittel) ist leer, die Gabe von Aspirin stelle ich nun auch ein. Beide bekommen MicroVital (Mineralfutter).

16. Mai 2010

Barbie konnte heute kaum einen Schritt gehen, hinten rechts hat sie schwer gelahmt, ich behandel sie homöopathisch und mit Hufverband.

18. Mai 2010

Gestern konnte Barbie gar nicht gehen, teilweise hatte ich sogar Angst, daß sie umfällt, weil ihr hinten die Beine einknickten.

23. Mai 2010

Barbie galoppiert auf die Weide

26. Mai 2010

Barbie bekommt ab sofort "Rehe-Ex" sowie "Pferdefutter Rehe" von tierheilzentrum.de

30. Mai 2010

Barbie hebt vorne rechts immer noch nicht den Huf - 1 Std. auf der Weide (ohne Maulkorb), vorher schrittweise (jeden Tag 5 Min. mehr).

7. Juni 2010

Gestern bat ich eine Stallkollegin, die Pferde mittags rauszulassen, das Wetter war ideal (geringe Rehegefahr). Ca. 3 Std. waren sie draußen, bis ich kam - Barbie hatte einen weiteren Reheschub, konnte fast nicht mehr laufen.

10. Juni 2010

Die Behandlung mit "Huf-Elexier", beginnt, abends hat mein Hufpfleger bei Barbie einen Hufabszess diagnostiziert, der sich bereits am Kronsaum geöffnet hatte. Zur Sicherheit hat er den Huf noch mit der Rehezange getestet, negativ, genau wie damals beim Tierarzt. Salbe über dem Kronsaum wird verordnet.

Ihr Gang entspricht dem eines Pferdes mit Abzsess.

13. Juni 2010

Barbie steht seit 3 Tagen 24 Std. auf der Weide (viel Gras trotz Abgrenzung). Vorne links hat sie in der Hufwand eine ca. 7 cm lange, fingerdicke Rille unter dem Kronrand, die langsam sichtbar wird (also unter den Haaren zum Vorschein kommt). Sie lahmt vorne links, läuft aber nicht mehr auf drei Beinen.

18. Juni 2010

Mein Hufpfleger meint, abwarten, weiterhin am Kronsaum einsalben und Hufverbände mit Sauerkraut, sobald das Wetter trocken wird. Laut Hufpfleger hat Barbie in der letzten Woche viel abgenommen, obwohl sie 24 Std. Weidegang hat, dazu Heu.

16. Juli 2010

Barbie lief nach dem Ausschneiden am 18. Juni wie auf Eiern, sehr fühlig, hinten rechts verkürzter Schritt. Heute beim Ausschneiden entdeckt, daß sich der Abzess in der Sohle ein ca. 2 Cent großes Loch hinterlassen hat, daneben am Hufrand ein "Ausgang". Barbie lahmt schon länger nicht mehr, läuft aber immer noch sehr fühlig.

26. Juli 2010

Der Kanal am Hufrand hat einen kleinen Riss in der Hufwand verursacht.

7. August 2010

Mit orthopädischen Hufschuhen läuft Barbie normal, auch auf Asphalt.

22. September 2010

Barbie wird vorne beschlagen (mit Nasenbremse, da sie sich mit "Händen und Füßen" gewehrt hat) mit Ledereinlage zum Schutz der Sohle. Laut Hufschmied geht sie wie auf Eiern, weil die Sohle sehr empfindlich ist.

11. Oktober 2010


Nach dem Beschlagen kann Barbie kaum mehr laufen, keine Besserung in Sicht.

13. Oktober 2010

Die Tierärztin nimmt die Eisen ab ("totaler Fehlbeschlag"), dazu nötig ist ein Beruhigungsmittel und Betäubungsmittel in jedes Vorderbein. Barbie bekommt Hufverbände mit stark hochgestellten Trachten und Aspirin.

18. Oktober 2010

Barbie ist auf dem Weg der Besserung, wird geröngt und bekommt neue Hufverbände. Sie hat eine Hufbeinrotation von 10 Grad.

12. November 2010

Barbie läuft wieder normal, auch auf dem hartem Paddock-Boden und trabt das erste Mal wieder.

19. März 2011

Der Hufschmied der Pferdeklinik samt Aufheber war da, "sanfte" Hufkorrektur.

22. März 2011

Barbie wird kurz von mir auf dem Platz geritten - das erste Mal seit fast einem Jahr.

1. April 2011

ab sofort 2x die Woche Beritt für Barbie und 2x pro Woche Ausritt

21. April 2011

Barbie lahmt leicht vorne rechts.

27. April 2011

Barbie "eiert", d. h. sie läuft vorsichtig und ein wenig steif, ab sofort bekommt sie Hufelexier.

10. Mai 2011

Barbie lief die letzen Tage immer besser, heute Hufschmied, sie galoppiert danach auf dem harten Reitplatz.

23. + 28. Mai 2011

Ausritt

17. Juni 2011

Barbie geht wie auf Eiern.

23. Juni 2011

Barbie bleibt im Zaun hängen, galoppiert und geht danach lahm.

24 Juni 2011

Die Tierärztin behandelt auf Hufrehe, Hufverband, Schmerzmittel, Aspirin.

3. Juli 2011

Barbie galoppiert wieder kurz auf der Weide

5. August 2011

Hufschmied

6. August 2011

Barbie kann auf hartem Boden fast nicht laufen.

ab 14. August 2011

Barbies Zustand verschlechtert sich immer mehr, ich bin in Urlaub in Polen und Berlin.

8. September 2011

Die Tierärztin stellt vorne rechts im Huf ein tiefes Loch fest, schneidet einiges aus, Behandlung auf Hufrehe.

9. September 2011

Die Tierärztin kontrolliert das Loch, neue Hufverbände vorne, Rehebehandlung.

12. September 2011

Barbie kann den Huf rechts vorne nicht mehr belasten, hebt ihn im Stand ständig hoch, sie kann überhaupt nicht mehr laufen. Ich richte ihr eine Box ein, sie wird eingesperrt.

13. September 2011

Keine Besserung, Barbie hat trotz hoher Schmerzmittelgabe enorme Schmerzen, weiter Boxenruhe.

14. September 2011

Ich mache die stinkenden Hufverbände ab und behandle das Loch mit Heilerde. Nach 2 Std. eine deutliche Besserung, sie kann vorne rechts wieder einigermaßen belasten, Boxenruhe aufgehoben. Nur noch ein Hufschuh vorne rechts zum Schutz, ansonsten nichts.

Barbie wurde geröngt.

15. September 2011

Barbie läuft besser, die Tierärztin diagnostiziert rechts vorne aufgrund der Frontalaufnahme eine hohle Wand. Das Röntgenbild seitlich war nicht belichtet.

16. September 2011

die Tierärztin bemerkt den Riss in der Zehe vorne rechts, es ist aber ein Spalt, der bis zur holen Wand reicht reicht. Barbie hebt bis auf rechts vorne keinen Huf hoch.

17. September 2011


Behandlung der Hinterhufe mit Heilerde

18. September 2011

ab sofort Behandlung rechts vorne inkl. hohler Wand und hinten mit StrahlNIem, teilweise gemischt mit Heilerde

23. September 2011

Röntgen beider Vorderhufe von der Seite. Ergebnis wie letztes Jahr: Hufbeinrotation und leichte Hufbeinabsenkung, Sohlen sehr dünn

26. September 2011

Anfang Behandlung links vorne mit StrahlNiem und Heilerde

6. Oktober 2011


Galopp über die halbe Weide, die andere Hälfte im Trab gelaufen

7. Oktober 2011

erster Termin mit der Huforthopädin, Barbie hat mehrere Hufgeschwüre vorne und eines hinten.

Danach läuft sie sehr vorsichtig Schritt, kein Trab und kein Galopp mehr

20. Oktober 2011

zweiter Termin mit der Huforthopädin, einen Huf auf den Bock stellen ist fast nicht mehr möglich. Barbie läuft stetig schlechter

3. November 2011

dritter Termin mit der Huforthopädin, Hufbock ist bei keinem Huf mehr möglich, ab sofort Training mit meinem hydraulichen Rangierwagenheber.

9. November 2011

Barbie kann kaum noch laufen

12. November 2011

ich fange damit an, ein Barbies Vorderhufe selbst zu raspeln: langsam die Zehen kürzen und die Wandverbiegungen beseitigen

15. November 2011

ich versuche zusätzlich langsam, die Tragrandüberstände zu entfernen

18. November 2011

Feststellung durch mich, daß Barbie an beiden Vorderhufen und am rechten Hinterhuf eine doppelte Sohle ausgebildet hat

24. November 2011

Spaziergang mit Barbie (und Nepomuk), ihr geht es täglich ein wenig besser.

6. Dezember 2012

ich stelle anhand der Röntgenbilder 2010 und 2011 fest, daß Barbie keine Hufbeinrotation hat, die Zehenachse sowie die Fessel-/Zehenlinie sind korrekt. Barbie hat eine Wandbeinrotation, d. h. die Hufwand hat es vom Hufbein weggedreht (nicht umgekehrt).

7. Dezember 2011

ich setze die Zehen an den Vorderhufen bis zum Rand der doppelten Sohlen zurück, um den Zug der abgescheerten Wand vom Hufbeinträger zu minimieren.

9. Dezember 2011

Barbie trabt und galoppiert wieder

13. Februar 2012

15 Min. reiten im Schritt auf der Weide

29. Februar 2012

Umzug in einen LAG-Stall, Herde mit über 20 Pferden

10. März 2012

30 Min. Reiten auf dem Platz im Schritt

2. April 2012

1 Std. Ausritt mit viel Schritt und ein wenig Trab

28. April 2012

Barbie lahmt leicht links vorne, im Zehenbereich befindet sich eine rosa Stelle

5. Mai 2012

Barbie kann kaum noch laufen, täglich ein neuer Hufverband mit Sauerkraut/Leinsamen

11. Mai 2012

für 2 Tage Krankenbox, am 12. Mai 2012 wird angeweidet, Barbie trabt und galoppiert auf Gras

14. Mai 2012

der TA diagnostiert eine Hornsäule, drückt den Huf aber nicht ab, und empfiehlt eine sofortige Operation, die neuen Röntgenbilder bestätigen die Hornsäule

17. Mai 2012

ich mache Barbie täglich heiße Wickel, Zugsalbe auf die Sohle, daneben Hufverbände mit Sauerkraut/Leinsamen, Angußverband mit Rivanol, sie bekommt Hepar sulfaris 2 x 5 Milchzuckertabletten tgl., sie läuft täglich besser

22. Mai 201
2

das Abdrücken des gesamten Hufes und der Sohle mit meiner neuen Abdrückzange bringt kein Ergebnis

1. Juni 2012

Barbie lahmt so gut wie nicht mehr, nur noch ein minimal verkürzter Schritt vorne links auf sehr hartem Boden

28. Juni 2012

Bearbeitung durch die Huftechnikerin

3. Juli 2012

6 Runden Schritt auf dem Reitplatz geritten

5. Juli 2012

Hufschuhe Easyboot Trail gekauft, frei auf dem Platz longiert, ca. 2 Runden Trab, einmal kurz Galopp

7. Juli 2012

Barbie lahmt stark rechts vorne

9. Juli 2012

Sie hebt rechts vorne ständig hoch, läuft auf drei Beinen, Krankenbox.

11. Juli 2012

TA war da, Schneiden in der Sohle, Angussverband, Schmerzmittel

12. Juli 2012

TA öffnet einen Abszess in der Sohle (Zehenbereich) bis zur Lederhaut, Druckverband, Schmerzmittel

15. Juli 2012

TA stellt Lederhautvorfall fest und Durchbruch des Abszesses am Kronsaum, Spülen, Druckverband, Schmerzmittel

19. Juli 2012

Barbie ist weiter stocklahm, Telefonat mit dem TA, Barbie soll in die Klinik zwecks Röntgen, evtl. hat sie eine hohle Wand, die weggefräst werden muß. Ich behandel Barbie weiter mit heißen Wickeln.

21. Juli 2012

die Wunde am Kronsaum ist offen, es tritt massiv Eiter aus, auch aus dem Loch in der Sohle. Barbie läßt keine Bearbeitung des Lochs in der Sohle zu.

22. Juli 2012

Betäubung mit Sedalin, trotzdem keine Reinigung des Lochs sowie ein Druckverband möglich

25. Juli 2012

Barbie läuft ohne Hufschutz lahmfrei

22. August 2012

Barbie lahmt stark links vorne

27. August 2012

rechts vorne Durchbruch eines Abszesses am Kronsaum, Schmerzmittel Rheumocam

28. August 2012


links vorne Durchbruch eines Abszesses am Kronsaum

3. September 2012

Barbie ist komplett lahmfrei

6. September 2012

die Pferdetherapeutin stellt vorne rechts eine falsche doppelte Sohle (Eckstrebenhorn) fest

14. Oktober 2012

Spaziergang mit Barbie und 15 Min. reiten im Schritt

31. Oktober 2012

ein wenig Trab im Gelände (Wiesenweg), Barbie überrumpelt mich und wir galoppieren (Acker) das erste mal seit drei Jahren

6. November 2012

ich stelle eine echte doppelte Sohle an beiden Vorderhufen fest

24. November 2012: 1,5 Std. Ausritt mit langer Trabstrecke, Barbie läuft auf Schotter fühlig
2. Dezember 2012: 1 Std. Ausritt, nur Schritt, Barbie läuft einwandfrei auf Asphalt
16. Dezember 2012: 1,5 Std. Ausritt
23. Dezember 2012: 1,5 Std. Ausritt, viel Trab und ein längerer Galopp
30. Dezember 2012: 1 3/4 Std. Ausritt, Schritt, wenig Trab
13. Januar 2013: 1 Std. Ausritt, Schritt, wenig Trab

ab 14. Januar 2013

Fütterung von Marstall Huf-Regulator, 3 - 4 mal pro Woche 100 g, zur Beschleunigung des Hufwachstums und dokumentiere den

27. Januar 2013: 2 Std. Ausritt, viel Trab und Galopp
3. Februar 2013: 2 Std. Ausritt, viel Trab
10. Februar 2013: 2 Std. 20 Min. Ausritt, 17 km
17. Februar 2013: 2,5 Std. Ausritt, 15 km, davon 30 Min. auf Asphalt

21. Februar 2013

ich stelle ein (gammeliges) Loch in der Zehe rechts vorne fest und vermute eine hohle Wand, die bis zur Abszessrille reicht

24. Februar 2013: 3 Std. Ausritt, 18 km, davon 8 km in 40 Min.
3. März 2013: 2 Std. Ausritt, 12 km
10. März 2013: 1 Std. Ausritt, nur Schritt
17. März 2013: 2 Std. 15 Min. Ausritt, 10 km

24. März 2013

es bricht rechts vorne ein Stück der Zehenwand raus aufgrund der hohlen Wand

24. März 2013: 2,5 Std. Ausritt, 16 km, erstmals mit Hufschuhen, Easyboot Epic (Größe 2 für lv, Größe 3 für rv), die Schuhe halten super
7. April 2013: 2 Std,, 12,5 km, davon 6,5 km auf Asphalt
14. April 2013: 2 Std. 10 Min.
21. April 2013: 2 Std. 10 Min. 15 km

1. Mai 2013: ich fange an, die Trachten etwas zu kürzen

3. Mai 2013: 2 Std., 13 km, Barbie verliert vorne links den Hufschuh, 6 km lv barhuf

5. Mai 2013: 2 Std., 9 km barhuf, die hohle Wand im Zehenbereich links vorne bricht weg

7. Mai 2013: Barbie tickt vorne links

14. Mai 2013: die zweite hohle Wand rechts vorne, leicht medial, bricht weg

4. Juni 2013: Barbie lahmt stark links vorne, ich mache ab ab sofort täglich Verbände mit Sauerkraut, Acetatmischung auf Bein und Huf, Hepar Sulfuris innerlich, Abdrücken von Sohle und Strahl mit der Zange

ab 6. Juni 2013: für 8 Tage Rheumocam (vergleichbar mit Metacam), weiter Verbände und heiße Wickel

14./15. Juni 2013: Krankenbox, kein Schmerzmittel mehr, Barbie ist sehr unruhig, ab 16. Juni 2013 wieder in der Herde. Täglich 3 Std. lang alle 10 Min. gieße ich heißes Wasser mit ein wenig Essig in den Easyboot RX, um den Huf aufzuweichen, zum Schluß Ichtholan auf den Kronsaum, ansonsten kein Hufschutz

18. Juni 2013: links vorne bricht der Abszess am Kronsaum raus, spülen der Wunde mit Wasserstoffperoxid, danach Ichtholan

19. Juni 2013: Barbie fast lahmfrei

25. Juni 2013: Lahmheit rechts vorne, verkürzter Schritt links hinten

3./4. Juli 2013: starke Lahmheit rechts vorne, Barbie hält den Huf viel hoch, Krankenbox, 2 Tage Rheumocam, heiße Wickel, Hufverband mit Sauerkraut + Leinsamen, Hepar Sulfuris

5. Juli 2013: rechts vorne bricht der Abszess am Kronsaum raus

ab 6. Juli 2013: leichtes Lahmen links vorne

19. Juli 2013: Rönten alle vier Hufe seitlich, rv oxspring, Diagnose vom TA: vorne abgescherte Wände um ca. 7 Grad, rv Hornsäule leicht medial

25. Juli 2013: rechts vorne bricht ein weiterer Abszess am Kronsaum raus

23. September 2013: starkes Lahmen rechts vorne

2. Oktober 2013: rechts vorne medial bricht ein Abszess am Kronsaum raus

30. Oktober 2013: starkes Lahmen rechts hinten, der TA diagnostiziert eine Hufprellung

4. November 2013: rechts hinten lateral (Trachtenbereich) bricht ein Abszess am Kronsaum raus, die Wunde zieht sich bis über den äußeren Ballen (Riss)

5. Juni 2014: starkes Lahmen links vorne, TA, Behandlung auf Hufabszess, ein Kanal in der Sohle (Zehenmitte) ist sichtbar

9. Juni 2014: lahmfrei

11. Juni 2014: Bearbeitung durch die Huftechnikerin (vorne "Rehetrimm"), danach links vorne lahm und rechts vorne fühlig

25. Juni 2014: lahmfrei

10. August 2014: rv stark lahm, Diagnose: Hufabszess

17. August 2014: Abszess bricht am Kronsaum durch

4. September 2014: Barbie barhuf lahmfrei

12. Oktober 2014: deutliche "Einblutungen" in der Sohle rechts vorne sichtbar

14. Oktober 2014: Röntgen, Diagnose: vorne bds. Hufbeinabsenkung, rv: minimal Arthrose, 2 Beulen im Hufbein ("Knochenfraß"), lv: mehr Arthrose, Hutkrempe

10. Mai 2015: rechts vorne stark lahm, Behandlung auf Hufabszess, Krankenbox

18. Mai 2015: nur noch leichtes Lahmen, vorne beidseitig fühlig ==> Hufschuhe mit Einlagen / Klebebeschläge vorne

4. Juni 2015: deutliches Lahmen rechts vorne, Abnahme der Beschläge, Hufschuhe mit Einlagen

11./12. Juni 2015: Schmerzmittel / Entzündungshemmer Melosus (Meloxicam), nur noch leichtes Ticken rv im Schritt barhuf

ab 13. Juni 2015: Traumeel / Zeel je 10 Tabletten, langsames Anfüttern von Ingwer

14. Juni 2015: barhuf keine Fühligkeit auf Asphalt mit Steinen und leichtem Schotter

20. Juni 2015: hohle Wand rechts vorne geöffnet, Melosus

7. Oktober 2015: rechts vorne stark lahm, Behandlung auf Hufabszess

16. Oktober 2015: lahmfrei

18. Oktober 2015: Kronsaum rv nicht mehr warm

21. Juni 2016: rechts vorne stark lahm, Behandlung auf Hufabszess

3. Juli 2016: Abszess bricht medial am Kronsaum auf

Fotos 12. Juni 2010
(letzte Hufpflege vor 8 Wochen)
links vorne
rechts vorne
links hinten
rechts hinten
Fotos 18. Juni 2010
nach der Hufpflege
vorne links
Sohle vorne links
vorne rechts
Sohle vorne rechts
links hinten
Sohle links hinten
rechts hinten
Sohle rechts hinten
Rille am Kronrand vorne links
16. Juli - Abzsess an der Sohle an zwei Stellen durchgebrochen
Röntgenbilder vom 18. Oktober 2010
(Linien vom TA eingezeichnet)
Barbies Hufe am 18. September 2011



vorne links von vorne



vorne links seitlich


rechts vorne von vorne (mit sichtbarem Spalt)


vorne links seitlich



links hinten von vorne




links hinten seitlich




rechts hinten von vorne



rechts hinten seitlich
Röntgenbilder vom 23. September 2011
(Linien vom TA eingezeichnet)
26. September 2011



Sohle rechts vorne, Spalt gekennzeichnet



Sohle links vorne, gekennzeichnet vermutlich ein Abszess



rechts vorne seitlich



links vorne seitlich



Sohle rechts hinten




Sohle links hinten

12. November 2011 (nach dreimaliger Hufbearbeitung im Abstand von je 2 Wochen)


rechts vorne von vorne


rechts vorne seitlich


links vorne von vorne


links vorne seitlich


rechts hinten von vorne


rechts hinten seitlich



links hinten von vorne


links hinten seitlich


rechts vorne Sohle


links vorne Sohle


rechts hinten Sohle


links hinten Sohle

19.11.2011


rechts vorne Sohle


rechts vorne von vorne


links vorne Sohle


links vorne von vorne
30. November 2011
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)


rechts vorne Sohle


links vorne Sohle


rechts hinten Sohle


links hinten Sohle
14. Dezember 2011
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)


rechts vorne


links vorne


rechts hinten


links hinten


rechts hinten seitlich


links hinten seitlich
28. Dezember 2011
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)


rechts vorne


links vorne


rechts hinten


links hinten
16. Januar 2012


rechts vorne


links vorne


links hinten
28. Januar 2012


rechts vorne


links vorne


rechts hinten


links hinten
6. Februar 2012


rechts vorne


links vorne


rechts hinten


links hinten
18. Februar 2012


rechts vorne


links vorne


rechts hinten


links hinten
5. März 2012


rechts vorne


links vorne


rechts hinten


links hinten
20. März 2012


rechts vorne


links vorne


rechts hinten


links hinten
19. April 2012


rechts vorne


links vorne


rechts hinten


links hinten
7. Mai 2012
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)


rechts vorne


links vorne


rechts hinten


links hinten
Röntgenbilder vom 15. Mai 2012
30. Mai 2012
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)


rechts vorne


links vorne


rechts hinten


links hinten
9. Juni 2012


rechts vorne


links vorne


rechts hinten



links hinten

26. Juni 2012


rechts vorne


links vorne


rechts hinten


links hinten


rechts vorne seitlich, ein Stück der Hufwand ist weggebrochen
16. Juli 2012
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)


rechts vorne, Abzessöffnung, Lederhautvorfall


Durchbruch des Abzesses am Kronsaum
8. August 2012
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)


rechts vorne (13.08.2012)


links vorne


rechts hinten


links hinten
31. August 2012
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)


rechts vorne


rechts vorne seitlich


links vorne


links vorne seitlich


rechts hinten


rechts hinten seitlich


links hinten


links hinten seitlich
1. Oktober 2012


rechts vorne hat sich ein Großteil der falschen doppelten Sohle (Eckstrebenhorn) abgelöst
10. Oktober 2012
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)


rechts vorne


links vorne


rechts hinten
'

links hinten
12. November 2012
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)


rechts vorne


links vorne


rechts hinten


links hinten
30. November 2012
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)


rechts vorne


links vorne


rechts hinten


links hinten
1. Januar 2013
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)


rechts vorne


links vorne


rechts hinten


links hinten
31. Januar 2013
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)


rechts vorne


links vorne


rechts hinten


links hinten


21.02.2013 gammeliges Loch rechts vorne in der Zehe
5. März 2013
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)


rechts vorne


links vorne


rechts hinten


links hinten
24.03.2013
es bricht rechts vorne ein Stück Zehenwand bis zur Abszessrille weg

25.03.2013

29.03.2013

 
29. März 2013
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)


rechts vorne


links vorne


rechts hinten


links hinten
5. Mai 2013
links vorne bricht die hohle Wand aus der Zehenwand bis zur Abszessrille raus

14. Mai 2013
rechts vorne bricht die zweite hohle Wand (leicht medial) bis zur Abszessrille weg


3. Juni 2013
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)


rechts vorne


links vorne


rechts hinten


links hinten
Hufabszesse 2013


links vorne, Durchbruch am Kronsaum am 18.06.2013


rechts vorne, Durchbruch am Kronsaum am 05.07.2013
12. Juli 2013
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)





rechts vorne




links vorne


rechts hinten


links hinten

Röntgenbilder vom 19. Juli 2013
(zum Vergrößern bitte anclicken)


rechts vorne


links vorne


rechts vorne von vorne


hinten rechts


hinten links
25. Juli 2013, der zweite Hufabszess rechts vorne

2. Oktober 2013, der dritte Hufabszess rechts vorne leicht medial

4. November 2013, Hufabszess rechts hinten stark lateral

18. November 2013
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)




rechts vorne


links vorne


rechts hinten


links hinten


rechts hinten 19. Februar 2014


links vorne hohle Wand 7. März 2014


rechts vorne erste hohle Wand 5. April 2014


rechts vorne zweite hohle Wand 25. April 2014
11. Juni 2014
nach der Bearbeitung durch die Huftechnikerin
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)


rechts vorne


links vorne


17.08.2014 Durchbruch eines Abszesses rechts vorne am Kronsaum
30. September 2014 2013
(zum Vergrößern auf das Bild klicken)



rechts vorne


links vorne


rechts vorne am 12. Oktober 2014
Röntgenbilder vom 14. Oktober 2014


links vorne


rechts vorne oxspring


rechts vorne hohle Wand 19.06.2015



rechts vorne Abszess 3. Juli 2016